Impressum

SV Langendreer 04 Tennis
Am Leitenhaus 14
44892 Bochum

Tel.: +49 234 – 280992
E-Mail: tennis@svlangendreer04.de
URL: www.svlangendreer04.de

Westfälischer Tennis-Verband e.V.
Vereinsnummer: 4010613

Vertreten durch:
Martin Thielen
tennis@svlangendreer04.de

Inhaltlich verantwortlich nach §55 II RStV.: Martin Thielen


Datenschutzerklärung

Durch diese Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche personenbezogenen Daten (im Folgenden mit „Daten“ abgekürzt) für unsere Dienste erhoben werden und für welche Zwecke sie benutzt werden. Außerdem erhalten Sie Informationen, wie Sie Ihre Daten aktualisieren, verwalten oder löschen können.

Kontaktdaten der Verantwortlichen

SV Langendreer 04 Tennis
Am Leitenhaus 14
44892 Bochum

FON : +49 234 – 280992
EMAIL : tennis@svlangendreer04.de
URL: www.svlangendreer04.de

Arten und Zweck der verarbeiteten Daten

Um die Inhalte und Leistungen bestmöglich bereitzustellen, erheben wir personenbezogene Daten der Nutzerinnen und Nutzer, die die Webseite aufrufen.

Server-Logfiles

Darunter fallen zum einen automatisierte Protokolldateien, die beim aufgerufenen Computersystem gespeichert werden (so genannte Logfiles). Hier werden folgende Daten gespeichert:
  • Name der angefragten Datei
  • Datum und Uhrzeit
  • Menge der gesendeten Daten
  • IP-Adresse des Benutzers (mit Anonymisierung)
  • Betriebssystem und Browser des Benutzers
  • Quelle, von der der Benutzer kommt
Die erhobenen Daten dienen der Statistikauswertung sowie der Optimierung der Dienste. Hierunter fällt auch die Abwehr von Angriffen auf die Internetseite. Aus Datenschutzgründen wird die IP-Adresse anonymisiert abgespeichert. Die Daten werden für maximal 8 Wochen gespeichert und sind erforderlich, um die Bereitstellung der Webseite zu gewährleisten. Wir verwenden diese Daten nicht, um diese mit anderen Datenquellen zu verbinden. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten und deren Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSG-VO.

Cookies

Beim Besuch der Webseite werden sogenannte Cookies gespeichert. Diese sind kleine Textdateien, die Informationen über die Nutzung der Webseite auf der Festplatte des Nutzers abspeichern. Über diese Cookies ist in der Regel eine eindeutige Identifizierung des Nutzers beim erneuten Aufruf der Webseite möglich.
Wir unterscheiden zwischen funktionalen Cookies und Statistikcookies. Die funktionalen Cookies werden benötigt, um Einstellungen zu speichern. So können Sie jederzeit die Verarbeitung Ihrer Daten über Matomo (unten beschrieben) deaktivieren. Hierbei wird die Einstellung in ein Cookie gespeichert, sodass die Einstellung beim nächsten Besuch der Webseite bestehen bleibt. Im Impressum können Sie diese Einstellung jederzeit abändern. Die Speicherdauer ist auf 7 Tage ausgelegt. Es werden keine personenbezogenen Daten in diesen funktionalen Cookies gespeichert. Die Nutzung der Webseite ist auch ohne die Nutzung der Cookies möglich. Die Statistikcookies werden im folgenden Kapitel genauer erklärt.

Verwendung von Matomo

Die vorliegende Webseite nutzt Matomo (ehemals Piwik), welches eine OpenSource-Software zur statistischen Auswertung von Zugriffen darstellt. Auch Matomo nutzt Cookies, die auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglicht.
Die Daten werden auf einem Server in Deutschland gespeichert und werden nicht mit Dritten geteilt. Die Daten dienen ausschließlich der Optimierung unseres Online-Auftritts. Hierbei werden Informationen wie die IP-Adresse (in anonymisierter Form), genutzte Geräte zum Aufruf der Seite, sowie ein rein webseitenbezogenes Bewegungsprofil gespeichert.
Verarbeitet werden die Daten ausschließlich auf Grundlage einer Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die jederzeit widerrufen werden kann. Die gespeicherten Daten werden 30 Tage gespeichert und anschließend automatisch gelöscht. Die Einwilligung der Übermittlung der personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig und allein auf Basis der Einwilligung. Ein Ablehnen der Verarbeitung beeinträchtigt in keiner Weise die Nutzung der Webseite.

Kontaktformulare

Ein Kontaktformular dient der individuellen Kommunikation mit Ihnen. Hierbei wird für die ordnungsgemäße Kontaktaufnahme Ihr Name, sowie eine valide E-Mail-Adresse erforderlich. Diese Daten dienen ausschließlich der Beantwortung Ihrer Kontaktaufnahme und bildet damit ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die angegebenen Daten werden von uns sicher gespeichert. Sollte die Anfrage zu einer vorvertraglichen Maßnahme zählen, wird die Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO angesehen. Die Daten werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht. Wird durch die Anfrage ein Vertragsverhältnis geschlossen so, unterliegt die Anfrage den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach HGB. Eine Löschung der Daten erfolgt anschließend nach Ablauf dieser Fristen.

Genutzte Sicherheitsmaßnahmen

Die Nutzung der Webseite erfolgt ausschließlich über eine dem aktuellen Stand der Technik entsprechende verschlüsselte Verbindung über HTTPS. Eine Nutzung ohne die Verschlüsselungsverfahren ist aus Gründen der Datensicherheit nicht gestattet.

Änderungen unserer Datenschutzbestimmungen

Sobald wir Änderungen an der von uns durchgeführten Datenverarbeitung vornehmen, die eine Änderung der Datenschutzerklärung erforderlich machen, werden wir die Datenschutzerklärung dementsprechend anpassen. Sie werden umgehend informiert, wenn eine Änderung eine erneute Einwilligung Ihrerseits erforderlich macht.

Betroffenenrechte

Die betroffene Person hat das Recht, von der MT Consult eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und Auskunft über diese Daten und weitere Informationen gemäß Art. 15 DSGVO zu verlangen.
Das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO ermöglicht der betroffenen Person die Vervollständigung oder Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten.
Eine betroffene Person kann nach Art. 17 DSGVO verlangen, die sie betreffenden Daten unverzüglich zu löschen. Dies gilt nicht für Daten, die nach Art. 17 Abs. 3 lit. e zur Verfügung stehen müssen. Alternativ kann nach Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der Daten verlangt werden. Die betroffene Person kann nach Art. 20 DSGVO die Übermittlung aller bereitgestellten Daten verlangen. Das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO ermöglicht es einer betroffenen Person jederzeit, der künftigen Verarbeitung zu widersprechen.
Zudem hat die betroffene Person das Recht nach Art. 77 DSGVO, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Art. 17 und Art. 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden die Daten umgehend nach Erfüllung aller Zweckbestimmungen gelöscht.
Bei Daten, die eine gesetzlichen Aufbewahrungsfrist besitzen, beruhen die Fristen auf folgenden Gesetzen:
Deutschland hat eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 2 Jahren für Rechnungen (§ 14b UStG), 6 Jahren für Buchungsbelege, Handelsbriefe, etc. (§ 257 Abs. 1 HGB) und 10 Jahre für Aufzeichnungen, Lageberichte, etc. (§ 147 Abs. 1 AO).
In Österreich beträgt die gesetzliche Vorgabe 7 Jahre für Rechnungen, Konten, etc. (§ 132 Abs. 1 BAO).